mehr

Letztes Feedback

Meta





 

Schattenblüte 1

Hi ihr, wie ich schon oft erwähnte, schreibe ich leidenschaftlich gern Geschichten. 'Schattenbluete soll ebenfalls eine kurzgeschichte werden. Es soll um ein Maedchen gehen, dass sich fuehlt wie eine Blume in der Finsternis- kein Geraeusch, kein Lichtschimmer. Am besten lest ihr einfach selbst! Lg dustfog Kapitel 1 -Zu wenig Glueck- Meine Geschichte beginnt frueh. Da es keine besonders froehliche Geschichte ist, ist das eine Schande. Warum stiess man mich als Kind in den Schatten? Jetzt, wenn ich darueber nachdenke, denke ich, ein wenig Licht verdient zu haben. Meine Geschichte beginnt ungefaehr drei Jahre nach meiner Geburt. Ich erinnere mich nicht an meinen ersten Tag im Kindergarten. Aber ich weiss noch, dass meine Mutter laenger blieb als die anderen Eltern, weil ich nicht allein bei den Fremden sein wollte. Lena Schmied und Susan van Weier kannte ich schon seit der Krabelgruppe. Wir haben uns von anfang an verstanden und wurden die besten Freunde. Tja, dass dachte ich zumindest. Wir lachten viel und machten alles zusammen. Im Garten des Kindergarten gab es eine art Hoehle aus Kulppelartig gewachsenen Bäumen, die an einem Teich grenzte. Susan, Lena und ich standen dort. "Man kann Brennesseln anfassen, ohne sich wehzutun", behauptete ich. "Echt, glaub ich nicht", entgegnete Susan. "Doch!", schmollte ich. "Man muss sie irgendwie von unten anfassen." "Wenn das geht, machs vor!", verlangte Susan. "Lieber nicht", zoegerte ich und wurde rot. "Dann mach ich es", beschloss Susan und fuhr mit der Handfläche ueber die Brennesseln am Teichrand. "AU!" Sie begann laut zu weinen. Schon eilte eine Erzieherin herbei. "Was ist denn hier los?", fragte sie besorgt. "Das ist alles nur ihre Schuld!", weinte sie und deutete wuetend auf mich. Mein Mund klappte auf und ich wurde bleich. "Aber du wolltest doch..." "Du hast gelogen! Das mit den Brebnesseln geht nicht!" "Hab ich nicht! Ich hab das im Fernsehn gesehen..." "Anna, wieso hast du gelogen?", mischte sich die Erzieherin ein. 'Ich habe nicht gelogen!", schrie ich und lief davon. Davon in den Schatten. Doch noch war es ein warmer Schatten.

16.6.14 21:24

Letzte Einträge: Erstmal der Moment, Schattenblüte 1b

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen